Gel-Feuerlöscher

Lithium-Ionen-Akkus finden immer mehr Verwendung in alltäglichen Produkten. In Haushaltsgeräten, mobilen Endgeräten, E-Bikes, oder auch in z.B. Gabelstaplern und Elektroautos (E-Mobility) werden Lithium-Ionen-Akkus verwendet. Der Markt für Lithium- Ionen-Akkus wächst mit jedem neuentwickelten Elektrogerät, da immer mehr Hersteller auf Lithium-Ionen setzen. Somit steigt auch hier die Nachfrage nach den geeigneten Brandschutzprodukten. Brandschutzrisiken müssen überdacht und bewertet werden. Bei einem Lithium-Ionen Brand reichen herkömmliche Löschmittel wie Pulver oder Schaum nicht aus, da das Löschmittel nicht an den Brandherd (in dem Fall eine Kettenreaktion der Zellen im inneren des Akkus) gelangt. Löschen mit Gel ist vor allem die Lösung bei Problembränden wie z.B. in der kunststoffverarbeitenden Industrie, in Recyclingbetrieben, auf Deponien oder auch insbesondere für die Lagerhaltung von Lithium-Ionen-Akkus. Das Gel lässt sichleicht auf den Brandherd sprühen und bildet dort eine kühlende und luftundurchlässige Schicht, sodass der Brand erstickt.Das Gel ist von der Beschaffenheit her so aufgebaut, dass es auch auf schwierigen Oberflächen haften bleibt. So ist eine optimale flächendeckende Löschung gegeben. Neben dem effektiven und schnellen Löschen können diese speziellen Jockel Löscher der Serie Gel auch präventiv eingesetzt werden. Objekte, die mit diesem Gel behandelt werden, lassen sich kaum entzünden. Das Löschgel verdunstet nahezu rückstandsfrei.
Seite 1 von 1
2 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 2